BFF-Magazin #4

Die Alchemie des Sichtbaren

Die positiven Reaktionen auf die redaktionellen Beiträge im letzten BFF-Magazin haben uns veranlasst, wieder mit einem durchgehenden Thema durch die neue Ausgabe Nummer 4 zu führen: Unter der Headline „Die Alchemie des Sichtbaren“ wird die Wahrnehmung von Fotografie und Filmgestaltung mit spannenden Gesichtspunkten neu beleuchtet. Aus vier Beiträgen, dem medienrechtlichen Beitrag „Grauzonen II“ von Dr. Wolfgang Maaßen und 72 Motiven der BFF-Fotografen entstand ein äußerst gelungenes Magazin.

In einem Interview beschreibt Professor Dr. Wolfgang Ullrich, Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, den „Iconic Turn“ – die neue Macht der Bilder. Welche visuellen Reize vermögen die Ausschüttung von Hormonen zu produzieren? • Kaum ein medizinischer Begriff hat es in so viele Filmtitel geschafft, wie das Adrenalin. Ein kurzer cineastischer Überblick im zweiten Beitrag. • Durch die Koppelung der Sinne können Synästhetiker Töne schmecken oder Zahlen immer in die gleiche Farbe übersetzen. Dieser erstaunlichen Begabung widmet sich ein weiterer Artikel. • Neil Harbisson ist kein Synästhetiker – und doch kann auch er Farben hören. Von Geburt an farbenblind, ließ der Künstler einen „Eyeborg“ an seinem Kopf installieren. Staunen Sie im vierten Beitrag, wie er mit dessen Hilfe Mozartsonaten in Farben umwandelt.

In dem ein- bis zweimal jährlich erscheinenden Magazin des BFF Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V. stellen hier zum vierten Mal auf 128 Seiten im XXL-Format (31 × 47 cm) BFF-Fotografen ihre besten Arbeiten vor. Durch die ungewöhnliche Größe entfalten die Bilder eine besondere Wirkung.
Immer in einem neuen Design gestaltet, wird auch diese vierte Ausgabe zu einem begehrten Unikat.

Das BFF-Magazin #4 (ISBN 978-3-933989-51-2) kann für EUR 29,- zzgl. Versandkosten im Shop online bezogen werden.