BFF-Member

Aufnahmebedingungen für die Mitgliedschaft

Persönliche Anforderungen

BFF-Member kann jeder Fotograf und Filmgestalter werden, der seit mindestens zwei Jahren in seinem Beruf selbständig oder als Pädagoge tätig ist, keiner Handwerkskammer oder sonstigen handwerklichen Vereinigung angehört und dessen Aufnahme in den Verband von der BFF-Gutachterkommission befürwortet wird. Jeder Neubewerber sollte sich mit dem jeweiligen Regionalvorstand vor der Bewerbung in Verbindung setzen und in Abstimmung ein Portfolio von 30-40 Fotos oder Filmen zusammenstellen, das der BFF-Gutachterkommission vorgelegt wird. Nach der Aufnahme in den Verband stellen sich die neuen Mitglieder im Rahmen einer Regionalversammlung im Kollegenkreis vor. Die BFF-Member-Mitgliedschaft ist auf eine Höchstdauer von drei Jahren beschränkt. Die Member-Mitgliedschaft endet mit Ablauf der drei Jahre, ohne dass es einer Kündigung bedarf. BFF-Member können sich vor Ende der Mitgliedschaft um eine BFF-Professional-Mitgliedschaft bewerben. BFF-Member können nur die Basisleistungen des Vereins in Anspruch nehmen.

Leistungsangebot

Die in der Leistungsordnung vorgesehenen Basisleistungen.

Jahresbeitrag

Der Mitgliedsbeitrag für BFF-Member beträgt zurzeit Euro 310,- (01.04. bis 31.03., Stand 2018). Bereits abgelaufene Monate werden in Abzug gebracht.
Der Mitgliedsbeitrag erhöht sich jährlich um 2 %.

Mitgliederausstellungen, Webportfolio über den Grundeintrag hinaus, BFF-Blog werden bei Teilnahme gesondert in Rechnung gestellt, um die Finanzierung der vielen notwendigen Aktivitäten des Verbandes für seine Mitglieder gewährleisten zu können.

Auf Wunsch:

Beitrag Webportfolio 1. Jahr 250,-
ab 2. Jahr: 30 Fotos/Filme 130,- pro Jahr
60 Fotos/Filme 190,- pro Jahr

Beitrag Blog
beliebig viele Beiträge 220,- pro Jahr

Ausstellungsbeteiligungen werden nach Aufwand mit unterschiedlichen Teilnehmergebühren berechnet.

Status

Mitglieder mit dem Status „BFF-Member“ sind stimm- und wahlberechtigt.